heute vor 10 Jahren

So in etwa zumindest.
Da waren pADDELNoHNEkANU noch Philipp an den Drums und Boris am Bass.
Heute morgen sah ich, daß ich auf meinem eMPe3-Player noch die damals aufgenommenen Songs habe. Da musste ich mal wieder reinhören.
Alle Spuren nacheinander aufgenommen auf einem Tascam488.
 photo avatare mikro auf tascam_zpsbzyyxby0.jpg
Patrick hatte unsere feine, kleine Band, die in unserer Scheiß Provinz kaum Konzerte spielte, etwas frustriert verlassen. War aber oke so.
Mit meiner Süßen bekam ich Nachwuchs, unseren ersten Sohn (da sollten noch mehr folgen, hihi)
Dann kamen in kurzen Abständen Philipp und Boris mit schwangeren Freundinnen dazu.
Etwas ungewollt, aber stolz!
Und die Probenzeiten wurden immer unregelmäßiger. Klar lag das auch, wie heute noch, an meinem grandiosen Künstler- und TingeltangelJob.
Ausreden gab es genug.
Ich überedete unser Trio, nochmal die verbleibenden, letzten Songs zu schleifen und aufzunehmen. Damit haben wir im Sommer 2005 angefangen.
Danach wollte ich die Band verlassen. Oder habe sie dann auch verlassen.
Worauf ich nämlich keinen Bock hatte, war es, jemanden rauszuschmeissen. Vielleicht hat ja doch jemand Bock noch aus den großartigen Songs etwas, in einer anderen Besetzung, in einem anderen Leben, einer anderen musikalischen Dimension…… Keine Ahnung.
Währenddessen nahm ich nämlich auch Die Abenteuer Von Indiana Jones auf, mit vielen Tracks und Fragmenten, die wir nicht in der Lage waren, gemeinsam einzuspielen. Es fehlte die Zeit uns zu treffen.
Abends saß ich das erste Mal an einem Stop-Motion-Trickfilm und zeichnete skizzenhaft Ideen auf Transparentpapier, während meine Liebste den Schlaf der Schangeren schlief.
Dafür nahm ich sie mir über 2 Monate, arbeitslos und Spaß dabei, und schlich mich immer wieder in den Proberaum um weitere Tracks einzuspielen (am Ende waren es so 30 aufwärts)
Das gibt’s auch zu haben / hören hier bei bandcamp
Zurück zu den Kanuten: hier ein paar Eindrücke von unseren damaligen Konzerten:
 photo POKlive02.gif
Irgendwie ging doch immer wieder etwas, aber unser Sound, die Texte und überhaupt, alles zu ungewöhnlich um zu sagen „the next big thing“.
Brauchen wir eh nicht. DIY till i die!

Am Ende (nein, auch schon parallel dazu) setzte ich mich an einen Videoclip für pADDELNoHNEkANU. Stop-Motion, Fotos, nachbearbeitet in langen Stunden in Photoshop.
Danach in Sony Vegas geschnitten. Raus kam ein sehr düsteres Video, da auch sehr schwarz / weiß zu unserem Songs „TAGEBUCH“
In dem übrigens Ole die ersten Trommelschläge zu unserer Band beitrug.
Watch it here
Der rest ist also eine weitere Geschichte, mit Ole und Tulle in der Band, lange Gespräche über neue / alte Songs und Bandnamen.
Flo, der an der Gitarre dazukam und einige tolle neue Locations mit tollen Bands und unserer ersten „amtlichen“ CD – 4 Affen 1 Ziel.
Darauf andere Versionen von SÜDTANGENTE oder STILLE FLUCHT zu finden.
Weiter, weiter, weiter. Immer weiter…………..

HIER also das neue / alte Album mit 8 Songs!